Herzlich willkommen bei der Jugendsozialarbeit!

Die Jugendsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe, das an der Schule allen Schüler*innen, ihren Familien und den Lehrkräften zur Verfügung steht. In der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder umfasst es ein weites Angebotsspektrum, das sowohl präventiv als auch in Problem- und Krisensituationen im Schulalltag eingesetzt wird.
Wir sind seit Mai bzw. Oktober 2019 an dieser Schule tätig.

Maya Fehling
Dipl. Pädagogin
Bild "Jugendsozialarbeit:20_21_JAS_Maya_Fehling.jpg"

Ute Ernst
M.A. Pädagogin
Bild "Jugendsozialarbeit:20_21_JAS_Ute_Ernst.jpg"


In der Schule lernen Kinder fürs Leben: Nicht nur den Schulstoff, sondern auch den sozialen Umgang miteinander in Freundschaften, in Konflikten und in der Integration in die Klassen- und Schulgemeinschaft.
Gleichzeitig und mehr denn je wirken sich auch gesellschaftliche Bedingungen auf die Lebenswelt der Kinder aus: Veränderungen in der Arbeitswelt, im Familiensystem, gesamtgesellschaftliche Ereignisse…
Dies sind manchmal große Herausforderungen für alle Betroffenen. Deshalb arbeiten wir vor allem präventiv. Doch auf vielfältige Weise melden die Kinder auch zurück, wenn sie individuelle Unterstützung brauchen, z.B.:
•   Sie sind unruhig, können sich nicht konzentrieren, die Leistungen lassen nach
•   Sie haben Schwierigkeiten im sozialen Umgang
•   Sie ziehen sich zurück oder entwickeln Ängste
•   Sie gehen nicht mehr gern zur Schule

Manchmal gibt es ganz einfache Lösungen, manchmal braucht es intensivere Begleitung. Unsere Arbeit basiert auf einer Haltung achtsamen und respektvollen Miteinanders.
Jedes Kind möchte in seiner Besonderheit, in seinen individuellen Stärken und zukünftigen Möglichkeiten wahrgenommen und geschätzt werden – darin liegt die Chance eines für das Kind / eine Klassengemeinschaft passenden Lösungsweges:  
In der Erfahrung von Selbstvertrauen, Eigenverantwortung, eigener Kreativität und Selbstwirksamkeit können Kinder ihr Potential so entfalten, dass sie sich als wertvolle und bereichernde Teile einer Gemeinschaft und des Lebens- und Lernortes Schule erleben und integrieren können.
Auf diesem Entwicklungsweg bieten wir gerne Orientierung und Unterstützung an:

Für die Schüler*innen:
• Offene Kontakt- und Aktionsangebote
• Klassenprojekte zur Sozial- und Lernkompetenz
• Beratung und Einzelfallhilfe bei schulischen, sozial-emotionalen und familiären Problemsituationen
• Konfliktlösungsstrategien und Gewaltprävention
• Krisenintervention
• Unterstützung beim Übertritt an weiterführende Schulen

Für die Familien:
• Beratungsgespräche zur Situation des Kindes
• Unterstützung in der Kooperation mit der Schule
• Gegebenenfalls Vermittlung weiterführender Hilfen
Dazu arbeiten wir eng mit den Lehrkräften und der Schulleitung zusammen und sind intensiv vernetzt mit externen sozialen Einrichtungen und Fachstellen.

Alle unsere Angebote unterliegen der Schweigepflicht, sind freiwillig und kostenlos.


Kontakt:

Jugendsozialarbeit an Schulen AWO München-Land, Grundschule Taufkirchen, Dorfstr. 24
Tel.:     089 666 074 29
Mobil: 0163 679 77 01
Email: jas.taufkirchen@awo-kvmucl.de

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 8:00 – 13:00
Dienstag- und Mittwochnachmittag nach Vereinbarung